Solistinnen in Konzerten der letzten Jahre

szantostephanie1 asStephanie Szanto
Mezzosopran

 

Stephanie Szanto (1986) begann während des Gymnasiums Hofwil mit dem klassischen Gesangsstudium an der Hochschule der Künste Bern (HKB) bei Prof. Elisabeth Glauser. Im Januar 2010 schloss sie mit dem Master/ Lehrdiplom an der HKB ab. Stephanie Szanto wirkte in verschiedenen Inszenierungen von Opern wie Mozarts „Zauberflöte" (Stadttheater Bern/ Biel/ Solothurn 1997-2008), Performances (Museum of Modern Art Genf 2009), sowie zeitgenössischen Formationen (Eigenproduktionen/Kompositionen im Bereich der elektronischen Musik und Jazz) sowie Theatern (Nymphen, Kornhausforum Bern mit K. Ramser, S.M. Jung, E. Murray 2009) mit.

Stephanie Szanto begann früh als Nachwuchssängerin zu konzertieren und sang solistisch mit verschiedenen Orchestern wie z.B. dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Sinfonieorchester Biel, dem Lucerne Chamber Orchestra und dem Orchester des Bach Collegiums Zürich. Neben ihrer klassischen Ausbildung studierte sie auch Jazzgesang und Komposition und arbeitete in zahlreichen Projekten in den Bereichen Jazz, Funk, Theatermusik, Drum'n'Bass und elektronischer Musik mit.

Erste Erfahrungen auf der Opernbühne sammelte während ihrer gesamten Kindheit als Kindersolistin am Stadttheater Bern mit Rollen wie dem '3. Knaben' in Mozarts Zauberflöte.
Während ihres Studiums sang sie ausserdem am Theater Luzern in der Zeitgenössischen Oper 'Ansichten einer Reise' und an der Oper Biel/Solothurn als 'Oreste' in 'La Belle Hélène' von Jacques Offenbach.

Stephanie Szanto ist freischaffende Sängerin und tritt zahlreich im Bereich Konzert, Oratorium und Oper auf. Neben ihrer solistischen Arbeit ist sie auch als Gesangspädagogin und Komponistin tätig.

In den Konzerten des Chor Ipsach:

zur Übersicht